Lebensart: Raus aus der Stadt

Posted by No comments

Freizeitoasen im Wüstensand

Die Emirate sind für ihre Freizeitparks und Indoor-Spielplätze bekannt. Dabei hat das Land fernab von überfüllten Shoppingmalls und klimatisierten Räumen eine faszinierende Landschaft zu bieten: Die Wüste. Nur eine knappe Stunde von den Großstädten entfernt, türmt sich feiner Sand zu meterhohen Dünen auf. Die Landschaft sieht nicht nur spektakulär aus, sie bietet auch eine Vielzahl an Aktivitäten.  Egal, ob man lieber in Ruhe abschalten, die Natur genießen oder beim Sport den Kopf frei bekommen möchte. Wir haben uns umgesehen und zwölf Wüsten-Tipps zusammengestellt.

Back to Basics: Zelten im Sand

Eine Nacht im Wüstensand ist eine Erfahrung fürs Leben. Wenn unter dem SteLisa Kleinpeterrnenhimmel das Lagerfeuer knistert, gerät der Großstadttrubel schnell in Vergessenheit. In der Nähe von Al Qudra im Emirat Dubai gibt es verschiedene Stellen, in denen man sein Zelt aufschlagen kann. Zwischen den Dünen verstummt dann auch das Rauschen des nahen Verkehrs und am Morgen wird man mit einem atemberaubenden Sonnenaufgang belohnt. Unbedingt mitnehmen sollte man Wasser und Essen in einer Kühlbox voller Eis sowie Feuerholz und Anzünder, Taschenlampe und Batterien, Sonnencreme, ein Sonnensegel zum Schattenspenden, Toilettenpapier und Müllbeutel. Und dann heißt es: Abschalten und genießen.

Picknick in der Oase: Ausflug zu den Al Qudra Lakes

Wie ein kleiner Urlaub wirkt der Besuch der Al Qudra Lakes in der Seih Al Salam – Wüste südlich von Dubai. Die künstlich angelegten Seen, die sich über eine Fläche von zehn Hektar verteile
n, sind das Zuhause vieler Tiere. Vor allem Enten, Gänse und Schwäne kann man hier gut beobachten. Aber auch Flamingos, Adler und mehr als 100 kleine Vogelarten fühlen sich an den Süßwasser-Seen wohl. Naturfotografen kommen hier ebenso auf ihre Kosten. Zum Baden sind die Seen allerdings nicht geeignet. Doch die schattigen Plätze unter den Bäumen am Ufer laden zum Picknicken und Zelten ein. Am Wochenende trifft man auch viele Hundebesitzer mit ihren vierbeinigen Freunden.

Mit dem Rennrad durch die Wüste: Al Qudra Cycle Path

Es hört sich im ersten Moment seltsam an, aber in der Wüste kann man tatsächlich Rennrad fahren. Südlich von Dubai durchzieht der 86km lange Al Qudra Cycle Path die Dünen. Hier können Sportler zwischen zwölf, 50, 70 und 80km langen Strecken wählen. Vor allem in den frühen Morgen- und späten Abendstunden befinden sich viele Radler auf den Wegen. Dann ist es angenehm kühl und man kann während der Fahrt den Sonnenaufgang oder -untergang beobachten. Aber Achtung: die Strecke ist nachts nicht durchgehend beleuchtet. Licht am Fahrrad ist dann ein Muss. Während der Mittagshitze sollten vor allem unerfahrene Radler die Strecke meiden. Rennräder und Helme können im Treck Bicycle Store (www.trekbikes.ae) am Beginn der Route ausgeliehen werden. Wer nicht allein fahren möchte, kann sich verschiedenen Gruppen anschließen.

Die Milchstraße in der Wüste: Sterne beobachten

Es gibt kaum einen besseren Ort, um Sterne zu beobachten als die Wüste bei Nacht. Fernab von den Lichtern der Großstadt kann man mit etwas Glück hier sogar die Milchstraße erkennen und Sternschnuppen sehen. Einfach auf eine Düne legen und den Blick in die Ferne schweifen lassen. Die Gestirne haben im Nahen Osten eine große historische und kulturelle Bedeutung und dienten früher der Orientierung. Die Astronomische Vereinigung von Dubai (www.dubaiastronomy.com) bietet geführte Touren an, bei denen die Sterne erklärt werden. Wer lieber allein bleiben möchte, kann sich auch eine Sternkarten-App herunterladen, z.B. den „Sternenatlas“ für iOS. Hier werden nicht nur die Namen einzelner Himmelskörper, sondern auch Sternzeichen angezeigt. Dazu muss man einfach sein Handy in den Himmel halten.

Unvergessliche Momente: Fotografieren bei Sonnenaufgang

Egal ob Hobby- oder Profifotograf.

Für Adrenalin-Junkies: Sandboarding auf den höchsten Dünen

Wer auf Action steht, ist beim Sandboarding genau richtig.

Lastwagen so groß wie Häuser: Emirates National Auto Museum

Egal, ob Geländewagen, Oldtimer oder Luxuskarosse.

Der Sport des Scheichs: Kamelrennen

Unbedingt erlebt haben sollte man ein traditionelles Kamelrennen in den Emiraten.

Allrad angetriebene Achterbahnfahrt über die Dünen: Dunebashing

Gute anschnallen! Jetzt wird es turbulent.

Auf dem Rücken der Pferde: Reitausflug  in Ras Al Khaimah

Eine besondere Art, die Schönheit der Wüste Ras Al Kheimahs zu entdecken.

Im freien Fall über der Wüste: Skydive Dubai Desert Center

Zugegeben, es bedarf schon einer sehr großen Portion Mut.

 

Den vollständigen Artikel können Sie in der aktuellen DiscoverME Ausgabe lesen.

No Comments Yet.

Leave a comment