Im Namen der Rose

Posted by No comments

Teuscher Boutique & Café in Abu Dhabi

Im kleinen, aber sehr feinen Teuscher Boutique & Café in Abu Dhabi, traf DiscoverME die geschäftsführende Partnerin DHAMYA AL MULLA und Geschäftsführer ADOLF TEUSCHER, um über die Familientradition der hochwertigen Schweizer Schokolade und die besonderen Rosen-Trüffel zu sprechen, die eigens für die Region kreiert wurden.

Rosen-Trüffel: Eine Spezialität für die Region

2009 bezeichnete die amerikanische Talkmasterin OPRAH WINFREY in einer ihrer Shows Teuschers Champagner-Trüffel als „die Besten auf dem Planeten“. Auch das „National Geographic book“ wählte die Schweizer Firma 2012 auf Platz eins der besten Schokoladen-Produktion weltweit. Argumente, die Al Mulla überzeugten, als sie an ihrem Konzept eines Cafés in Abu Dhabi feilte: „Ich schaute nach besonderer Schokolade, jedoch war eine Schweizer Firma gar nicht auf dem Plan. Erst suchte ich in Frankreich und Italien, doch dann sah ich einen Artikel über Teuscher – Schokolade. Das war ein Zeichen für mich.“

Schnell war der Kontakt zu Adolf Teuscher hergestellt und das erste Treffen in den Vereinten Arabischen Emiraten ausgemacht. Hier entstand auch die Idee für Rosen-Trüffel, auf die beide Parteien sehr stolz sind. Die irakische Geschäftsfrau erklärt: „Ich wollte etwas Besonderes für diese Region kreieren und Rosen sind fest in der Kultur der Golfregion verwurzelt. Sie werden für Parfum, Kosmetik und sogar in der Küche verwendet.

Die Rose ist eine wunderbare Blume, sie riecht angenehm und ist so gut für die Gesundheit. Außerdem sie sieht dazu noch wunderschön aus und passt gut in das Konzept des Cafés.“

Kulturaustausch auf dem Teller

Al Mullas Pioniergeist gefiel dem Sohn des großen Schweizer Chocolatiers Adolf Teuscher, der für neue Ideen immer offen ist. Das hat auch seinen Vater damals zum Erfolg geführt: „Er hatte 1947 eines Nachts die Idee für Champagner-Trüffel, der dann zum weltweiten Bestseller geworden ist“, erklärt der 77-Jährige, der nicht nur die Begeisterung für Schokolade, sondern auch den Vornamen von seinem Vater und Großvater erbte.

Um Al Mullas Traum Wirklichkeit werden zu lassen, machte er sich auf die Suche nach einem hochwertigen Rosenöl. Fündig wurde er in einer Fabrik im Süden der Türkei. Lächelnd berichtet er von seiner ersten Fahrt dorthin, die anstatt der versprochenen halben Stunde ganze elf dauerte. Doch die Tortur hatte sich gelohnt: „Diese Fabrik war so interessant! Man fühlte sich wie in einem Chemielabor mit vielen Pumpen und Schläuchen. Dann kam ein Wagen an mir vorbei, beladen mit Jutebeuteln voller Rosenblätter.

Diese machten nur eine halbe Tonne Rosenblätter aus, doch für einen Liter Rosenöl benötigt man ganze drei Tonnen. Deswegen ist dieses Produkt so wertvoll.“ Nur wenige Tropfen sind nötig, um den Rosen-Trüffeln ihren einzigartigen Geschmack zu verleihen. Und nicht nur in der Schokolade findet sich der blumige Geschmack wieder, wie Al Mulla erklärt: „Bei uns ist das Thema Rose sehr präsent. Jeden Tag schmücken wir die Tische mit echten Rosen und neben den Rosentrüffeln gibt es auch Rosen-Latte Macchiato, Rosen-Cappuccino, kalte Rosen-getränke und sogar Rosencroissants.“ Jedes Detail in ihrem

Laden, so versichert es die ehemalige Lehrerin, ist genau durchdacht. So haben auch die Backwaren ihre eigene Geschichte: „Mein Wunsch ist es, die Schweiz mit den Vereinigten Arabischen Emiraten kulinarisch zu verbinden. Seitdem ich mit Teuscher zusammenarbeite, lese ich viel über die Schweizer Kultur und so kam ich auf die Croissants, die gerade in der französischen Schweiz sehr präsent sind.“

Virgin Champagner Trüffel

Bei angenehmer Musik kann man …

www.teuscherabudhabi.com

Den vollständigen Artikel können Sie in der aktuellen DiscoverME Ausgabe lesen.

No Comments Yet.

Leave a comment